3020 Maskenband

3020 MaskenbandBeidseitig klebendes, glattes und weiches Folienband zum schnellen Herstellen großflächiger Abdeckmasken.

€6,14 Inkl. MwSt.
+ -
In den Warenkorb legen
Artikelnummer:: 302000250000
Menge: 100

3020 Maskenband

Beidseitig klebendes, glattes und weiches Folienband zum schnellen Herstellen großflächiger Abdeckmasken.

Produktbild
 
  • Zum Abkleben von Profilen, Rahmen, Zargen (nicht auf verwittertem PVC), usw., auch für Edelstahl, eloxierte Metalle und wasserbasierte Lacksysteme.
  • Schützt empfindliche Oberflächen vor Verschmutzung bei Reinigungsarbeiten, Anstrichen, Imprägnierungen.
  • hohe UV-Beständigkeit ermöglicht rückstandsfreies Abziehen des Bandes bei > +5 °C innerhalb von 6 Wochen
  • Materialdicke: ca. 0,09 mm
  • Massetyp: Acrylat.
  • für innen und außen

Profi-Tipp

Um Masserückstände, chemische Reaktionen und Verfärbungen zu vermeiden, wird generell eine mind. 48-stündige Probeverklebung an unauffälliger Stelle empfohlen. Auf Kunststoffflächen (besonders bei PVC-Typen) und Nitrolackierungen sollte diese immer vorgenommen werden. Abkleben und späteres Entfernen von Klebebändern sollte bei Temperaturen von > +5 °C erfolgen. Direkt nach Antrocknen des Anstrichs ist das Abdeckband gleichmäßig von der Farbkante weg abzuziehen.

Voraussetzung für guten Klebekontakt sind saubere, feste und tragfähige Oberflächen, die frei von Staub, Öl, Fett und Feuchtigkeit sein müssen.
 

  • Bei Holzflächen ist eine ausreichende Spaltfestigkeit wichtig, dadurch werden Faserausrisse vermieden.
  • Anstriche sollten auf Tragfähigkeit und Festigkeit geprüft werden, z. B. durch Kratzprobe, Gitterschnittprüfung oder Klebebandtest.
  • Auf antiadhäsiven Flächen, z. B. Silicon-Dichtungsmassen oder -Profilen, Teflon, Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE), ist die Verklebefestigkeit von Malerabdeckbändern eingeschränkt.
  • Durch Umwelteinflüsse werden PVC-Kunststoffe mit der Zeit spröde, die Kunststoff-Oberfläche wird zerstört und mikroporös. Solche Flächen sollten ggf. vollflächig mit geeignetem Klebeband abgeklebt werden. Damit wird eine Verfärbung zwar nicht verhindert, jedoch sind die Veränderungen nicht so augenscheinlich.
  • Bei schlecht verdichteten Eloxal- und Aluminium-Oberflächen kann es nach Entfernen des Klebebandes zu Masserückständen kommen, ein Klebebandeinsatz sollte nur nach vorheriger Testverklebung erfolgen.
  • Bei Natur- und Kunststein sowie Kupfer, Zink und Blei können Verfärbungen bzw. chemische Reaktionen auftreten, deshalb sollten diese Oberflächen mit Abdeckmasken vor Klebemassenkontakt geschützt werden.

 

Profi-Tipp

Synthetische Klebemassen verfügen über eine gute Alterungs- und UV-Beständigkeit und sind weitestgehend unempfindlich gegen Weichmacherwanderungen. Mit diesem Massetyp ausgerüstete Klebebänder sind besonders für Langzeitabklebungen im Außenbereich geeignet.

Bestellangaben

3020.0025.0000 / VE 12
3020.0035.0000 / VE 8

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »